Klavierliteratur

WorttrennungKla-vier-li-te-ra-tur
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gesamtheit der in Form von Notentexten vorliegenden Werke, Stücke für Klavier

Typische Verbindungen
computergeneriert

klassisch romantisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klavierliteratur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das bescherte ihr neben einem Baby auch eine solide Kenntnis der Klavierliteratur.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.2001
Die „Drei Sätze aus Petruschka“ gehören zu den technisch schwierigsten Stücken der Klavierliteratur.
Die Zeit, 07.08.1992, Nr. 33
Auch Franz Liszts Zweite Ungarische Rhapsodie muss man nicht unbedingt für den Höhepunkt abendländischer Klavierliteratur halten.
Die Zeit, 15.07.2004, Nr. 30
Seine 62 Klaviersonaten, von denen etwa 50 erhalten sind, bedeuten für Schiff nach eigenem Bekunden eine ungeheure Bereicherung der Klavierliteratur.
Die Welt, 12.03.1999
Was er aus dem Fundus vernachlässigter Klavierliteratur immer wieder neu zu Tage fördert, erfreut sich beim Publikum ungebrochener Beliebtheit.
Der Tagesspiegel, 02.09.2001
Zitationshilfe
„Klavierliteratur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klavierliteratur>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klavierlehrerin
Klavierlehrer
Klavierlack
Klavierkünstler
Klavierkonzert
Klaviermechanik
Klaviermusik
Klaviernoten
Klavierpart
Klavierpedal