Klavierlehrerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKla-vier-leh-re-rin
WortzerlegungKlavierLehrerin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mutter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klavierlehrerin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen den Willen des Vaters fand die Mutter eine Klavierlehrerin für ihre Töchter.
Die Zeit, 17.02.2003, Nr. 07
Er berichtet von einer Klavierlehrerin, die ihr Instrument lange Zeit nicht spielen konnte.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1999
Man hat es auf seinem Totenbett gefunden, sagt meine Klavierlehrerin.
Erpenbeck, Jenny: Wörterbuch, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2004, S. 34
P. wurde als Sohn eines Klavierbauers und einer Klavierlehrerin geboren und erlernte ab 1931 den Beruf des Klavierbauers.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 19319
Es wird das Fräulein Sommer genannt, die als Klavierlehrerin Generationen von Noppern in Musik unterrichtete, auch den Komponisten Günter Kochan.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 327
Zitationshilfe
„Klavierlehrerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klavierlehrerin>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klavierlehrer
Klavierlack
Klavierkünstler
Klavierkonzert
Klavierkomposition
Klavierliteratur
Klaviermechanik
Klaviermusik
Klaviernoten
Klavierpart