Klau, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klaus · Nominativ Plural: Klauen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Seemannssprache unteres Endstück der Gaffel, das den Mast gabelförmig umgreift

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Stehlen · ...klau · ↗Dieberei(en) · ↗Entwendung · Griff in die Kasse · Klau · ↗Plünderung  ●  ↗Diebstahl  Hauptform · (das) Klauen  ugs. · Klauerei  ugs. · ↗Selbstbedienung  ugs., ironisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adler Anfänger Besitzstand Blase Böse Drache Droge Euter Fell Horn Maul Mutprobe Schnabel Zahn Zeh ausstrecken befreien entgehen entkommen entreißen erwischen festhalten geraten klammern kämpfen retten schneiden stutzen verteidigen wehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Traurige Tradition hat der Klau vor allem bei Herstellern exklusiver Bekleidung.
Die Zeit, 07.04.2003, Nr. 14
Dieser Klau bei sich selbst ist eigentlich simpel, aber durchaus effektiv.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2001
Doch jeder Klau geht übel aus, auch der von Ideen.
Bild, 12.04.2001
Es ist noch nicht lange her, da gab es keinen Straftatbestand für den Klau elektrischer Energie.
Die Welt, 29.12.2005
Nicolas Pioch versucht, sich durch strikte Geschäftsgrundsätze vor digitalem Klau zu schützen.
C't, 2001, Nr. 20
Zitationshilfe
„Klau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klau#1>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

Klau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Klaus · wird nur im Singular verwendet
Grundformklauen
Wortbildung mit ›Klau‹ als Letztglied: ↗Datenklau · ↗Heldenklau · ↗Kohlenklau

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Stehlen · ...klau · ↗Dieberei(en) · ↗Entwendung · Griff in die Kasse · Klau · ↗Plünderung  ●  ↗Diebstahl  Hauptform · (das) Klauen  ugs. · Klauerei  ugs. · ↗Selbstbedienung  ugs., ironisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adler Anfänger Besitzstand Blase Böse Drache Droge Euter Fell Horn Maul Mutprobe Schnabel Zahn Zeh ausstrecken befreien entgehen entkommen entreißen erwischen festhalten geraten klammern kämpfen retten schneiden stutzen verteidigen wehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Traurige Tradition hat der Klau vor allem bei Herstellern exklusiver Bekleidung.
Die Zeit, 07.04.2003, Nr. 14
Dieser Klau bei sich selbst ist eigentlich simpel, aber durchaus effektiv.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2001
Doch jeder Klau geht übel aus, auch der von Ideen.
Bild, 12.04.2001
Es ist noch nicht lange her, da gab es keinen Straftatbestand für den Klau elektrischer Energie.
Die Welt, 29.12.2005
Nicolas Pioch versucht, sich durch strikte Geschäftsgrundsätze vor digitalem Klau zu schützen.
C't, 2001, Nr. 20
Zitationshilfe
„Klau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klau#2>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
klatteren
Klatschweib
Klatschung
Klatschtante
klatschsüchtig
klauben
Klauber
Klauberei
Klaubholz
Klaubruder