Klassenzugehörigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klassenzugehörigkeit · Nominativ Plural: Klassenzugehörigkeiten
Aussprache
WorttrennungKlas-sen-zu-ge-hö-rig-keit
WortzerlegungKlasseZugehörigkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist zugleich notwendig, Situationen oder einzelne Objekte entsprechend ihrer Klassenzugehörigkeit wiederzuerkennen.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 918
Zu glauben, diese Trennung basiere nicht auf Klassenzugehörigkeit, sondern auf Leistung, ist absurd.
Die Welt, 06.04.2006
Ein Sieg der ebenfalls noch um die weitere Klassenzugehörigkeit bangenden Gäste wäre verdient gewesen.
Der Tagesspiegel, 03.05.2004
Ein Trio von ihnen fühlte sich, was die neue Klassenzugehörigkeit anging, erheblich benachteiligt.
Süddeutsche Zeitung, 23.08.1994
Nun meinen die meisten Autoren mit Klassenlage aber mehr als nur den Bestimmungsgrund der Klassenzugehörigkeit.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 156
Zitationshilfe
„Klassenzugehörigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klassenzugehörigkeit>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klassenzimmer
Klassenziel
Klassenwiderspruch
klassenweise
Klassenwahlrecht
Klasseschwimmer
Klassespieler
Klasseweib
klassieren
Klassierung