Klassenverbleib, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Klassenverbleib(e)s
WorttrennungKlas-sen-ver-bleib

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesliga Chance Endspiel Falle Fußball-Bundesliga Hoffnung Kampf Liga Regionalliga Relegation Relegationsspiel Spieltag Weltgruppe Zweifel Zähler bangen bescheren gehalten gesichert kämpfen schaffen schöpfen sichern verhelfen verlängern verpassen verspielen vorzeitig wahren zittern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klassenverbleib‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und doch existiert weiter eine realistische Chance, den Klassenverbleib zumindest über die Relegation zu schaffen.
Die Zeit, 20.02.2013 (online)
Und selbst wenn er bleiben würde, könnte das kaum den Klassenverbleib garantieren.
Bild, 03.01.2002
Die Chancen auf den Klassenverbleib sind nach wie vor intakt.
Der Tagesspiegel, 03.03.2005
Mit 14 Toren war er maßgeblich am Klassenverbleib der Niedersachsen beteiligt.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.2003
Sammer schweigt dazu, will sich erst nach dem endgültigen Erreichen des Klassenverbleibs äußern.
Die Welt, 06.05.2000
Zitationshilfe
„Klassenverbleib“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klassenverbleib>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klassenverband
Klassenunterschied
Klassenunterricht
Klassentreffen
klassentiefer
Klassenverhältnis
Klassenvorstand
Klassenwahlrecht
klassenweise
Klassenwiderspruch