Klassentheorie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klassentheorie · Nominativ Plural: Klassentheorien
WorttrennungKlas-sen-the-orie · Klas-sen-theo-rie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwendbarkeit Aspekt Element Formulierung Klassenbegriff Lichte Sinn marxistisch marxsch Überwindung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klassentheorie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den fortgeschrittenen Ländern war es gelungen, das Proletariat weitgehend zu integrieren, und insofern bedurfte die Klassentheorie einer Revision.
konkret, 1992
In der Frage der Klassentheorie ist sie indes unbestritten zureichend.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 19
Die eigenwillige weiß-blaue Klassentheorie läßt sich nicht auf Marx, sondern vor allem auf Merk zurückführen.
Die Zeit, 27.06.1975, Nr. 27
Fromm versuchte zu dieser Zeit noch, die Psychoanalyse mit der marxistischen Klassentheorie zu verbinden.
Der Tagesspiegel, 22.03.2000
Den Mitarbeiter in die Verantwortung zu ziehen und zum Mitunternehmer zu machen, widersprach ihrer Klassentheorie.
Die Welt, 30.08.2001
Zitationshilfe
„Klassentheorie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klassentheorie>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klassenstufe
Klassenstruktur
Klassenstärke
Klassenstandpunkt
Klassenstaat
klassentiefer
Klassentreffen
Klassenunterricht
Klassenunterschied
Klassenverband