Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

Klasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klasse · Nominativ Plural: Klassen
Aussprache
WorttrennungKlas-se
Wortbildung mit ›Klasse‹ als Erstglied: ↗-klassig · ↗-klässler · ↗Klassenanalyse · ↗Klassenarbeit · ↗Klassenaufsatz · ↗Klassenbeste · ↗Klassenbewusstsein · ↗Klassenbildung · ↗Klassenbruder · ↗Klassenbuch · ↗Klassenclown · ↗Klassendifferenzierung · ↗Klassenelternabend · ↗Klassenerste · ↗Klassenfeind · ↗Klassenfoto · ↗Klassenfrequenz · ↗Klassengegensatz · ↗Klassengegner · ↗Klassengeist · ↗Klassengenosse · ↗Klassengesellschaft · ↗Klassengröße · ↗Klassenhass · ↗Klassenherrschaft · ↗Klassenideologie · ↗Klasseninteresse · ↗Klassenjustiz · ↗Klassenkamerad · ↗Klassenkameradin · ↗Klassenkampf · ↗Klassenkasse · ↗Klassenkeile · ↗Klassenkollektiv · ↗Klassenlehrer · ↗Klassenlehrerin · ↗Klassenleiter · ↗Klassenleiterin · ↗Klassenlektüre · ↗Klassenlotterie · ↗Klassenpensum · ↗Klassenprimus · ↗Klassenraum · ↗Klassenschrank · ↗Klassenschranke · ↗Klassenschwester · ↗Klassenspiegel · ↗Klassenstaat · ↗Klassenstandpunkt · ↗Klassenstufe · ↗Klassenstärke · ↗Klassentreffen · ↗Klassenunterricht · ↗Klassenunterschied · ↗Klassenverband · ↗Klassenverhältnis · ↗Klassenvorstand · ↗Klassenwahlrecht · ↗Klassenwiderspruch · ↗Klassenziel · ↗Klassenzimmer · ↗Klassenzugehörigkeit · ↗Klassenälteste · ↗Klasslehrer · ↗Klassraum · ↗Klasszimmer · ↗klassenbedingt · ↗klassenbewusst · ↗klassenbildend · ↗klassengebunden · ↗klassenkämpferisch · ↗klassenlos · ↗klassenmäßig · ↗klassenweise
 ·  mit ›Klasse‹ als Letztglied: ↗Abgangsklasse · ↗Abiturientenklasse · ↗Abschlussklasse · ↗Altersklasse · ↗Anlageklasse · ↗Arbeiterklasse · ↗Ausbeuterklasse · ↗Basisklasse · ↗Begabtenklasse · ↗Betriebsgrößenklasse · ↗Bezirksklasse · ↗Bonitätsklasse · ↗Bootsklasse · ↗Dienstklasse · ↗Economyklasse · ↗Effizienzklasse · ↗Einkommensklasse · ↗Elementarklasse · ↗Eliteklasse · ↗Energieeffizienzklasse · ↗Extraklasse · ↗Fahrzeugklasse · ↗Feudalklasse · ↗Förderklasse · ↗Gehaltsklasse1 · ↗Gehaltsklasse2 · ↗Geschwindigkeitsklasse · ↗Gesellschaftsklasse · ↗Gewichtklasse · ↗Gewichtsklasse · ↗Gewinnklasse · ↗Golfklasse · ↗Grundschulklasse · ↗Größenklasse · ↗Gymnasialklasse · ↗Güteklasse · ↗Halbliterklasse · ↗Handelsklasse · ↗Hauptklasse · ↗Herrenklasse · ↗Holzklasse · ↗Integrationsklasse · ↗Jungenklasse · ↗Kapitalistenklasse · ↗Kombiklasse · ↗Kompaktklasse · ↗Kreisklasse · ↗Königsklasse · ↗Leistungsklasse · ↗Luxusklasse · ↗Meisterklasse · ↗Mittelklasse · ↗Musterklasse · ↗Mädchenklasse · ↗Nachbarklasse · ↗Nebenklasse · ↗Oberklasse · ↗Objektklasse · ↗Ortsklasse · ↗Parallelklasse · ↗Polsterklasse · ↗Preisklasse · ↗Regelklasse · ↗Risikoklasse · ↗Schadstoffklasse · ↗Schulklasse · ↗Seniorenklasse · ↗Sonderklasse · ↗Spektralklasse · ↗Spitzenklasse · ↗Staatsklasse · ↗Steuerklasse · ↗Teilklasse · ↗Touristenklasse · ↗Unterklasse · ↗Unternehmerklasse · ↗Volksklasse · ↗Vorbereitungsklasse · ↗Vorklasse · ↗Wagenklasse · ↗Weltklasse · ↗Zeichenklasse1 · ↗Zeichenklasse2 · ↗erstklass-
 ·  mit ›Klasse‹ als Binnenglied: ↗Dreiklassenwahlrecht · ↗Einklassenschule · ↗Zehnklassenschule · ↗Zweiklassengesellschaft · ↗Zweiklassenmedizin · ↗Zweite-Klasse-Wagen · ↗Zweiter-Klasse-Wagen
 ·  mit ›Klasse‹ als Grundform: ↗klasse · ↗klasse-
eWDG, 1969 und DWDS, 2014

Bedeutung

in sich gemeinsame Merkmale aufweisender Teil eines größeren Ganzen
a)
Marxismus große Gruppe von Menschen, die sich von einer anderen unterscheidet, und zwar besonders nach ihrem Verhältnis zu den Produktionsmitteln und dadurch auch in der Erlangung und dem Umfang des Anteils am gesellschaftlichen Reichtum, Gesellschaftsklasse
Beispiele:
die Klasse der Arbeiter
antagonistische Klassen
die unterdrückte, herrschende, absterbende, überlebte Klasse
der besitzenden, besitzlosen Klasse angehören
die oberen, unteren Klassen der Gesellschaft
b)
Schulklasse
α)
bestimmte Anzahl Schüler eines Jahrgangs, die in einem Schulraum gemeinsam unterrichtet wird
Beispiele:
eine gute, schlechte, gemischte Klasse
die Klasse besuchte gemeinsam eine Theatervorstellung
in der Klasse sind dreißig Schüler, Jungen und Mädchen
β)
Jahrgang einer Schule
Beispiele:
die unteren, mittleren, oberen Klassen
er ist Schüler der ersten, dritten Klasse, hat den Abschluss der zehnten Klasse
sie geht in die, besucht die achte Klasse
er ging mit mir zur Schule, war aber ein paar Klassen über, unter mir
γ)
Klassenzimmer
Beispiel:
als der Lehrer die Klasse betrat, herrschte sofort Ruhe
c)
Sport Einteilung einzelner Sportler oder Mannschaften
α)
nach ihrem Alter, Altersklasse
Beispiel:
er startet in der Klasse der Junioren
β)
nach ihrem Gewicht, Gewichtsklasse
Beispiel:
dieser Boxer ist Meister aller Klassen
γ)
nach ihrer Leistung, Leistungsklasse
Beispiele:
die Mannschaft war fast eine Klasse besser als ihr Gegner
die Olympiasiegerin unterstrich bei diesem Wettkampf wieder ihre unerreichte Klasse
d)
Biologie Gruppe, Einheit mit gemeinsamen, sich von anderen unterscheidenden Merkmalen (im System der Lebewesen zwischen Stamm und Ordnung stehend)
Beispiele:
die Klasse der Säugetiere
die Tanne gehört zur Klasse der Nadelhölzer
e)
Philosophie, Sprachwissenschaft Menge von Objekten mit gemeinsamen Merkmalen, die unter einen Begriff gefasst werden kannQuelle: DWDS, 2014
Beispiele:
Diese Sterne bildeten […] eine eigene Klasse kosmischer Objekte. [Die Welt, 31.01.2006]
Neurowissenschaftliche Theorien wollen menschliche Handlungen als eine Unterart der Klasse natürlicher Ereignisse begreifen, ohne daß sie eine Erläuterung dafür geben, warum dies so ist. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.11.2003]
Dem Begriff fehlt die unmittelbare Anschaulichkeit aus zwei Gründen. Erstens umfaßt derselbe eine ganze Klasse von Objekten (Tatsachen), deren Individuen nicht auf einmal vorgestellt werden können. [Mach, Ernst: Erkenntnis und Irrtum. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000, S. 51320. Zitiert nach: Mach, Ernst: Erkenntnis und Irrtum, Leipzig: Barth 1917 [1905]]
f)
Informations- und Telekommunikationstechnik in der objektorientierten Programmierung   abstraktes Modell, Schema für eine Reihe von Objekten mit ähnlichen Merkmalen; Bauplan für die Abbildung realer Objekte in SoftwareobjekteQuelle: DWDS, 2014
Beispiele:
Das Konzept der Klassen und Subklassen von Objekten – auf einen Vorschlag des Computerwissenschafters Tony Hoare von der Universität Oxford hin eingeführt – hat das Denken einer ganzen Reihe von Programmiersprachen-Entwicklern beeinflusst. [Neue Zürcher Zeitung, 24.11.2000]
Die Bestimmung von Klassen, ihrer Abhängigkeit voneinander und Assoziationen ihrer Objekte untereinander, also die Erstellung von Klassenstrukturdiagrammen […] ist der wichtigste, schwierigste und folgenschwerste Teil der Objektmodellierung. [C’t, 1999, Nr. 21]
g)
Unterabteilung einer Akademie
Beispiele:
die Klasse für Mathematik, Medizin
die philologisch-historische Klasse
h)
einzelne Ziehung in einer Klassenlotterie
Beispiel:
die Ziehung erfolgt in fünf Klassen
i)
fachsprachlich Einteilung
α)
von Motorfahrzeugen nach der Stärke des Motors, nach bestimmten, speziellen Anforderungen im Hinblick auf die Führung
Beispiele:
er startet in der Klasse bis zu 250 Kubikzentimeter
er besaß die Fahrerlaubnis für sämtliche Klassen
β)
von Segelbooten nach der Baumethode, der Größe und Art des Segels
Beispiel:
der Verband wird bei dem Wettkampf die Klasse der Jachten nicht besetzen
j)
Stufe in einer Wertskala
α)
bei Verkehrsmitteln, besonders bei der Eisenbahn
Beispiele:
ein Abteil erster, zweiter Klasse
eine Fahrkarte zweiter Klasse lösen
eine Schiffsreise erster, vierter Klasse buchen
veraltet Dort standen ... Droschken, rechts die gelben erster Klasse, links die blauen zweiter Klasse [RennKindheit13]
β)
bei Auszeichnungen
Beispiel:
er erhielt den Nationalpreis für Kunst und Literatur zweiter Klasse
γ)
bei Diensträngen
Beispiele:
er ist Legationsrat erster Klasse
Tochter des Oberveterinärs erster Klasse [Lernet-HoleniaVertauschte Briefe34]
δ)
umgangssprachlich
Beispiele:
er ist ein Künstler, Geiger erster Klasse (= ein hervorragender Künstler, Geiger)
wir wohnten in einem Hotel erster Klasse (= in einem sehr guten Hotel)
das ist ein Restaurant dritter Klasse (= ein schlechtes Restaurant)
salopp etw., jmd. ist Klasse (= großartig, hervorragend)
Beispiele:
das ist (ganz große) Klasse
die Frau, der Schauspieler ist Klasse, ist eine Klasse für sich (= ist etwas ganz Besonderes)
der Film war (einfach) Klasse
der Badeanzug, das Auto, Haus ist wirklich Klasse
die Lampe wirkt ganz antik, Klasse!
ε)
veraltend bei Dienstleistungen
Beispiele:
eine Trauung erster, zweiter Klasse
Er […] bestellte für die Mutter eine Beerdigung erster Klasse [Feuchtw.Narrenweisheit234]
»Im Luisenhospital« [liegt sie], sagt mein Vater. »In welcher Klasse [RemarqueIm Westen196]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Klasse · Klassenbewußtsein · klassenbewußt · Klassengesellschaft · Klassenkampf · Klassenstaat · Klassement · klassieren · deklassieren · Klassifikation · klassifizieren · Klassifizierung · -klassig
Klasse f. Gegen Ende des 16. Jhs. wird Classe (später Klasse) in der allgemeinen Bedeutung ‘Abteilung, Gruppe mit gemeinsamen Merkmalen’, auch ‘Gruppe gleichaltriger Schüler’ sowie der ‘für diese bestimmte Raum’ (vgl. Klassenzimmer) aus lat. classis ‘militärisches Aufgebot, Heer, Flotte, Abteilung, Klasse von Schülern’ entlehnt. Im 18. Jh. wird Klasse zu einem wissenschaftlichen Einteilungsbegriff ‘Einheit mit gemeinsamen, sich von anderen unterscheidenden Merkmalen’, besonders im biologischen System der Tiere und Pflanzen zwischen Stamm und Ordnung (Klasse der Säugetiere, der Nadelhölzer). Schließlich gilt Klasse als kategorialer Begriff auch auf verschiedenen anderen Gebieten, z. B. zur Gliederung einer Akademie (Klasse für Mathematik, Medizin), im Sport zur Einteilung der Sportler, Mannschaften nach Alter, Gewicht, Leistung (Klasse der Junioren, Meister aller Klassen), bei Motorfahrzeugen zur Einteilung nach der Stärke des Motors (Klasse bis 1000 Kubikzentimeter), bei Segelbooten nach der Bauart (Klasse der Jachten), bei öffentlichen Verkehrsmitteln zur Qualitätsangabe der Dienstleistung (Abteil, Fahrkarte erster Klasse), bei Auszeichnungen zur Bezeichnung der Rangstufe (Schwarzer Adlerorden, Verdienstkreuz erster Klasse). Aus derartigen Verwendungen entwickelt sich die Bedeutung ‘Qualität’ (ein Künstler, Geiger erster Klasse ‘hervorragend’, Hotel dritter Klasse ‘weniger gut’, große Klasse ‘ganz ausgezeichnet’). Vor allem aber steht Klasse seit dem 18. Jh. unter Einfluß von frz. classe und engl. class für ‘Menschengruppe innerhalb der Gesellschaft’ (vgl. lat. classis ‘Volksklasse’ in der von Servius Tullius eingeführten Einteilung der römischen Bürger nach ihrem Besitz in sechs Klassen). Der Begriff wird von französischen Historikern und englischen Sozialökonomen aufgenommen, die die Existenz von Klassen in der bürgerlichen Gesellschaft aus ökonomischen Verhältnissen erklären. Er wird daraufhin zu einem zentralen Wort des Marxismus. Marx und Engels bestimmen Klasse als ‘große Gruppe von Menschen, die sich von einer anderen besonders nach ihrem Verhältnis zu den Produktionsmitteln und dadurch auch in der Erlangung und dem Umfang des Anteils am gesellschaftlichen Reichtum unterscheidet’ (s. ↗Arbeiterklasse). Vgl. dazu Klassenbewußtsein n. ‘Widerspiegelung der materiellen Existenzbedingungen, der Klassenunterschiede im Bewußtsein der Angehörigen einer bestimmten gesellschaftlichen Klasse’ (Engels 1865); klassenbewußt Adj. (Engels 1888). Klassengesellschaft f. ‘aus antagonistischen Klassen bestehende Gesellschaftsformation auf der Grundlage des Privateigentums an den Produktionsmitteln und der politischen Macht in den Händen der besitzenden Klasse’ (Engels 1878). Klassenkampf m. ‘offener oder versteckter Kampf zwischen den ausgebeuteten und den ausbeutenden Klassen’ (Marx, Engels 1847). Klassenstaat m. ‘Staat, in dem eine bestimmte gesellschaftliche Klasse über andere Klassen die Herrschaft ausübt’ (Marx 1877). Klassement n. ‘Einteilung, Ordnung’, im Sport ‘Rangliste, Reihenfolge’, Übernahme (19. Jh.) von frz. classement. klassieren Vb. ‘einteilen’, im Bergbau ‘das Geförderte bei der Aufbereitung nach der Größe sortieren’ (19. Jh.), nach frz. classer ‘nach Klassen einteilen, ordnen’; dazu deklassieren Vb. ‘jmdn. aus einer Gesellschaftsklasse, -schicht in eine niedrigere verweisen, herabsetzen’, im Sport ‘einem Gegner um eine Klasse überlegen sein und ihn unerwartet hoch besiegen’ (19. Jh.), nach frz. déclasser ‘die Klasseneinteilung umstoßen, aus einer (Gesellschafts-, Rang)klasse streichen’; älter (vereinzelt 18. Jh.) reflexiv ‘eine gesellschaftliche Ordnung verlassen’. Klassifikation f. ‘Einteilung, Einordnung’ (18. Jh.), nach frz. classification; klassifizieren Vb. ‘nach Klassen oder anderen Merkmalen einteilen, ordnen’; Klassifizierung f. (beide 18. Jh.). -klassig in Zusammensetzungen wie erstklassig ‘ausgezeichnet’, zweitklassig ‘von geringerem Wert’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bevölkerungsschicht · ↗Gesellschaftsschicht · ↗Gruppe · ↗Kaste · Klasse · Kreise · ↗Schicht · ↗Stand
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (die) Linie der · ↗Angehörige · ↗Anhang · ↗Familie · ↗Familienclan · ↗Familienverband · ↗Geschlecht · Kind und Kegel · ↗Klan · ↗Sippe · vom Stamm der  ●  ↗Mischpoke  abwertend · Muschpoke  abwertend · ↗Verwandtschaft  Hauptform · ↗(ganze) Bagage  ugs., abwertend · ↗Blase  ugs., abwertend · ↗Clan  ugs. · ↗Sippschaft  derb · bucklige Verwandtschaft  ugs., abwertend, scherzhaft · die Unseren  geh., variabel
  • Leute wie du und ich · Menschen wie du und ich · die einfachen Leute · die kleinen Leute · einfache Leute · kleine Leute  ●  (der) Mann von der Straße  fig. · (der) kleine Mann  fig.
  • Standesgrenze · ↗Standesschranke
  • Missheirat · nicht standesgemäße Ehe · nicht standesgemäße Heirat  ●  ↗Mesalliance  geh., franz.
Synonymgruppe
Grad · Klasse · ↗Qualität · ↗Rang · ↗Stufe
Unterbegriffe
  • Beförderungsklasse · Serviceklasse · Sitzklasse
  • Schwierigkeitsgrad · Schwierigkeitsskala
Assoziationen
Synonymgruppe
Klasse · ↗Kurs · ↗Schulklasse
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • M-Klasse · M-Zug · M-Zweig · Mittlere-Reife-Zug
Assoziationen
Synonymgruppe
Art · ↗Gattung · Klasse · ↗Menge
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Art · ↗Gattung · ↗Genre · ↗Kategorie · Klasse · ↗Rubrik · ↗Sorte · ↗Typ  ●  ↗Couleur  geh., franz. · ↗Format  fachspr., mediensprachlich · ↗Spezies  fachspr., lat., biologisch, auch figurativ · ↗Taxon  fachspr., griechisch, biologisch
Unterbegriffe
Assoziationen
Computer
Synonymgruppe
Klasse · ↗Objekttyp
Unterbegriffe
  • Kindklasse · Subklasse · ↗Unterklasse · abgeleitete Klasse · untergeordnete Klasse
  • Basisklasse · Elternklasse · ↗Oberklasse · Superklasse · übergeordnete Klasse
Assoziationen
Synonymgruppe
Klasse  biologisch [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Stamm  biologisch · Divisio (nur i.d. Botanik)  fachspr. · ↗Phylum  fachspr.
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Klasse · ↗Schuljahr  ●  ↗Jahrgangsstufe  fachspr., Amtsdeutsch
Assoziationen
Zitationshilfe
„Klasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klasse>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klärwerk
klarwerden
Klärungsprozeß
klärungsbedürftig
Klärungsbedarf
klasse-
Klassefrau
Klassefußball
Klasseleistung
Klassem