Klappdeckel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKlapp-de-ckel
eWDG, 1969

Bedeutung

Deckel, der hochgeklappt werden kann

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was hier wie eine Arbeitsfläche aussieht, sind zwei sehr flache Kästen mit Klappdeckel.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 25
Dabei habe das Kind auch Angaben zu einer auffälligen Armbanduhr mit einem goldenen Klappdeckel gemacht, auf dem ein Totenkopf abgebildet sei.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.2002
In dem anthrazitgrauen Gehäuse ist im Klappdeckel ein gut ablesbares LC-Display untergebracht, das 32 Graustufen darstellen kann.
C't, 1992, Nr. 6
Zitationshilfe
„Klappdeckel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Klappdeckel>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klappdach
Klappbrücke
Klappbrot
Klappbord
Klappbett
Klappe
klappen
Klappenhorn
Klappenschrank
Klappentasche