Kite, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kites · Nominativ Plural: Kites
Aussprache
WorttrennungKi-te (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Kite‹ als Erstglied: ↗Kitesurfen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wind ist nicht allzu stark, doch der Kite reißt mir die Arme nach vorne.
Die Welt, 15.09.2000
Ich zeige den Kindern, wie sie den Kite am besten halten sollen.
Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25
Es ist ein unglaubliches Gefühl, von einem Kite zehn Meter hoch in die Luft gehoben zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 26.07.2004
Wie seinem amerikanischen Kollegen Tom Kite sind ihm bei der Auswahl seines Teams die Hände weitgehend durch gebunden.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1997
Wie kann ich einen Kite in einer Notsituation rasch drucklos zu Boden steuern?
Der Tagesspiegel, 01.08.2002
Zitationshilfe
„Kite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kite>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kitchenette
Kita-Platz
Kita
Kit
Kiswahili
Kitesurfen
Kitfuchs
Kithara
Kitsch
kitschig