Kirchhofsmauer, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKirch-hofs-mau-er (computergeneriert)
WortzerlegungKirchhofMauer
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
das Grab liegt direkt an der Kirchhofsmauer

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das Loch an der Kirchhofsmauer wäre ihr gleichgültig gewesen.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 22
An und auf der Kirchhofsmauer sitzen Männer im Baumschatten und wälzen mürrisch immer wieder die gleichen Pläne.
Die Zeit, 01.07.1999, Nr. 27
Bei Erdarbeiten in der Nähe der Kirchhofsmauer stießen die Arbeiter auf einen Eisendraht.
Berliner Tageblatt, 08.03.1926
Es war im Jahr 2000, als Amtsdirektor Walter Grabsch das Feuerwehrfest nebenan besuchte und dabei fand, dass die Kirchhofsmauer so nicht bleiben könne.
Der Tagesspiegel, 15.12.2001
Da grüßt der Herr Pastor mild in die feierabendliche Runde, verhäkeln alte krumme Weiblein an der warmen Kirchhofsmauer.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1997
Zitationshilfe
„Kirchhofsmauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchhofsmauer>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchhofsfrieden
Kirchhof
Kirchgestühl
Kirchgemeinde
Kirchgeld
Kirchhofsruhe
Kirchhofsstille
Kirchlein
kirchlich
Kirchlichkeit