Kirchenzeitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kirchenzeitung · Nominativ Plural: Kirchenzeitungen
WorttrennungKir-chen-zei-tung (computergeneriert)
WortzerlegungKircheZeitung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auflage Ausgabe Beitrag Bistum Chefredakteur Diözese Erzbistum Interview Kärntner Leser Münchner Redakteur Redaktion Zensur evangelisch katholisch mecklenburgisch nordelbisch ostdeutsch schweizerisch veröffentlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kirchenzeitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem hatte sie bei einer Kirchenzeitung erste journalistische Erfahrungen gesammelt.
Der Tagesspiegel, 28.04.2003
Als Journalist hatte er bei einer Kirchenzeitung in Österreich begonnen.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.1999
In den folgenden Monaten wurde wiederholt das Erscheinen ganzer Ausgaben oder einzelner Artikel verschiedener Kirchenzeitungen unterbunden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
In seiner evangelischen Kirchenzeitung gab Hengstenberg noch ein Jahr vor Goethes Tode wohl die breiteste Kritik von allen.
Benjamin, Walter: Goethes Wahlverwandtschaften. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1925], S. 134
Das Hauptorgan der Bewegung war die »Aschaffenburger Kirchenzeitung«; »Der Katholik« (Mainz) zeigte auch gewisse Sympathien.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 15691
Zitationshilfe
„Kirchenzeitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchenzeitung>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenwesen
Kirchenvorstand
Kirchenvolk
Kirchenvisitation
Kirchenverwaltung
Kirchenzucht
Kirchfahrt
Kirchgang
Kirchgänger
Kirchgasse