Kirchenvisitation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKir-chen-vi-si-ta-ti-on (computergeneriert)
WortzerlegungKircheVisitation
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Besuch eines vorgesetzten Geistlichen in der ihm unterstellten Gemeinde

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die 1577 in besonderen Artikeln geordnete Kirchenvisitation unterstand den beiden Universitäten.
Zimmermann, H.: Siebenbürgen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 41957
Schon 769 wird in einem Kapitulare den Bischöfen verboten, anläßlich der Kirchenvisitationen zur Jagd taugliche Hunde und Vögel mitzubringen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 365
Im 18. Jhdt. nahm die Bevölkerung beträchtlich zu, ihr Volkstum ist aus den damaligen Berichten der Kirchenvisitationen ersichtlich.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 364
Für die Nürnberger Kirchenvisitation hatte er ein Verzeichnis von 23 Fragen- und Lehrartikel zusammengestellt 33.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7468
Zitationshilfe
„Kirchenvisitation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchenvisitation>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenverwaltung
Kirchenvertreter
Kirchenvertrag
Kirchenverständnis
Kirchenversammlung
Kirchenvolk
Kirchenvorstand
Kirchenwesen
Kirchenzeitung
Kirchenzucht