Kirchenverfolgung

WorttrennungKir-chen-ver-fol-gung (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Unterdrückung der Kirche durch den Staat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Russisch-Orthodoxen sind Opfer der größten Kirchenverfolgung der Geschichte geworden.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1996
Ich erwähne dies nur, um Schirachs Verbindung mit den Kirchenverfolgungen darzulegen, bezüglich derer bereits früher sehr viel Beweismaterial vorgelegt worden ist.
o. A.: Fünfunddreißigster Tag. Mittwoch, 16. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 8948
Nur auf Umwegen gelangten die schrecklichen Nachrichten über die ausbrechende Kirchenverfolgung in die übrige Welt.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19664
Es war viel von der Kirchenverfolgung in Jugoslawien die Rede, das ist Unsinn.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]
Hatte das Amt III die Führungsstellen von Partei und Staat laufend über Fragen des religiösen Lebens unterrichtet zum Zweck einer gemeinsamen Kirchenverfolgung?
o. A.: Einhundertdreiundneunzigster Tag. Freitag, 2. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26784
Zitationshilfe
„Kirchenverfolgung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchenverfolgung>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenverfassung
Kirchenvater
Kirchenuhr
Kirchenübertritt
Kirchentür
Kirchenvermögen
Kirchenversammlung
Kirchenverständnis
Kirchenvertrag
Kirchenvertreter