Kirchtür

Alternative SchreibungKirchentür
GrammatikSubstantiv
WorttrennungKirch-tür ● Kir-chen-tür (computergeneriert)
WortzerlegungKircheTür

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Derweil stehen draußen vor den Kirchtüren die Ordner mit den Einlaßkarten bereit.
Die Zeit, 11.09.1959, Nr. 37
Ein anderes Mal beschmierten sie die Kirchtüren und das Auto des Pfarrers mit weißer Farbe.
Die Welt, 12.08.2005
Groß will mit ihrem Forschungsprojekt auch an Gemeinden appellieren, die Kirchtüren offen zu halten.
Die Welt, 22.07.1999
Während des Gottesdienstes besetzten dann einige der Kommunisten, die zum Teil mit Knüppeln ausgerüstet waren, die Kirchtüren.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 05.03.1923
Er ließ eine protestatio fidei an die Kirchtüren von Deventer und Zwolle anschlagen und erbat von Urban VI. eine persönliche Predigterlaubnis.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21003
Zitationshilfe
„Kirchtür“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchtür>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kirchentreu
Kirchentonart
Kirchenton
Kirchentag
Kirchenstreit
Kirchenübertritt
Kirchenuhr
Kirchenvater
Kirchenverfassung
Kirchenverfolgung