Kirchenspaltung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKir-chen-spal-tung
WortzerlegungKircheSpaltung
eWDG, 1969

Bedeutung

Bildung von Parteien in der Kirche, Schisma

Thesaurus

Synonymgruppe
Kirchenspaltung · ↗Schisma
Unterbegriffe
  • Abendländisches Schisma · Großes Abendländisches Schisma · Großes Schisma
  • Griechisches Schisma · Großes Schisma · Morgenländisches Schisma

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hauptursache Jahrhundert Reformation abendländisch aufheben Überwindung überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kirchenspaltung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die von vielen immer noch bestrittene Kirchenspaltung ist offenkundig geworden.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1997
Ohne Gutenberg wäre Luthers Bewegung sicherlich nur eine unter vielen folgenlosen Kirchenspaltungen geblieben.
Die Welt, 15.04.2000
Daß er nicht gehört wurde, war die wichtigste Ursache der verheerenden Kirchenspaltung in der Reformation.
Der Spiegel, 24.10.1994
Zur Beilegung der Kirchenspaltung kam es allerdings schon zu spät.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7275
Die Versuche, beide Positionen zur Deckung zu bringen, datieren wohl schon seit Beginn der abendländischen Kirchenspaltung.
Ratzinger, J.: Protestantismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10615
Zitationshilfe
„Kirchenspaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchenspaltung>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchensonate
kirchenslawisch
Kirchenschriftsteller
Kirchenschiff
Kirchenschatz
Kirchensprache
Kirchensprengel
Kirchenstaat
Kirchensteuer
Kirchenstiftung