Kirchenpolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKir-chen-po-li-tik
WortzerlegungKirchePolitik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gesamtheit der Maßnahmen eines Staates in Bezug auf die Kirche

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bischof König Papst Regime Reich Theologie antiökumenisch betreiben kaiserlich kommunistisch nationalsozialistisch preußisch sowjetisch staatlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kirchenpolitik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er selbst halte sich aus der Kirchenpolitik heraus, sagt Wolf.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.2001
Dagegen fehlt es noch an einer Arbeit über seine gesamte Kirchenpolitik.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 15716
Und trotz allem besteht eine Opposition gegen die sowjetische Kirchenpolitik weiter.
Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 217
Seine Kirchenpolitik war vermittelnd und realistisch, seine Verwaltung notgedrungen unpopulär.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6897
Die mangelnde päpstliche Koordination kann zu einer uneinheitlichen Kirchenpolitik führen ", heißt es im Vatikan.
Der Tagesspiegel, 05.01.2004
Zitationshilfe
„Kirchenpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchenpolitik>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenpforte
Kirchenpfleger
Kirchenpatronat
Kirchenpatron
Kirchenorganisation
kirchenpolitisch
Kirchenportal
Kirchenpräsident
Kirchenprovinz
Kirchenrat