Kirchenkanzlei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kirchenkanzlei · Nominativ Plural: Kirchenkanzleien
WorttrennungKir-chen-kanz-lei (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

EKU Leiter evangelisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kirchenkanzlei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im März 1998 wurde er überraschend von der Kirchenkanzlei der EKU beurlaubt.
Der Tagesspiegel, 31.08.1999
Beim evangelikalen Flügel der Kirche geht man in der Bewertung des innerevangelischen Disputs weiter als in den Kirchenkanzleien.
Die Welt, 16.10.1999
Die übrige Zeit sitzt er in der Kirchenkanzlei in Odessa.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.1997
Der nazi-infizierte Centrai-Ausschuß der Inneren Mission und die Kirchenkanzlei der Deutschen Evangelischen Kirche billigten die Morde nicht.
Die Zeit, 07.03.1986, Nr. 11
Amtsstellen des Kirchenrates sind die Kirchenkanzleien und das Kirchliche Außenamt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Zitationshilfe
„Kirchenkanzlei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchenkanzlei>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenkantate
Kirchenkampf
Kirchenkalender
Kirchenjahr
Kircheninterieur
Kirchenkollekte
Kirchenkonferenz
Kirchenkonzert
Kirchenkreis
Kirchenkunst