Kircheneintritt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungKir-chen-ein-tritt (computergeneriert)
WortzerlegungKircheEintritt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob sie in der Folge verstärkt Kircheneintritte verzeichneten, sagen beide christliche Kirchen nicht.
Der Tagesspiegel, 11.09.2002
Vergangenes Jahr hat die Zahl der evangelischen Kircheneintritte in Bayern um 57 Prozent zugenommen.
Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14
Deutlich gestiegen sei auch die Zahl der Kircheneintritte im Bereich der Landeskirche.
Die Welt, 18.12.2004
Die evangelische Kirche in München bereitet eine Werbeaktion zum Kircheneintritt vor.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2002
ACK-Formel nennen die Insider diese Form der mehr oder weniger sanften Werbung um den Kircheneintritt.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1999
Zitationshilfe
„Kircheneintritt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kircheneintritt>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kircheneiferer
Kirchendienst
Kirchendiener
Kirchendiebstahl
Kirchendach
Kirchenfabrik
Kirchenfahne
kirchenfeindlich
Kirchenfenster
Kirchenfest