Kirchenbuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKir-chen-buch
WortzerlegungKircheBuch
eWDG, 1969

Bedeutung

vom Geistlichen geführtes Buch, in dem Geburten, Taufen, Eheschließungen und Sterbefälle eingetragen werden
Beispiel:
Nachforschungen in alten Kirchenbüchern

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Kirchenbuch · Kirchenmatrikel  ●  Kirchen-Matriken  österr. · ↗Rodel  schweiz. · Rödel  schweiz.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus den schöngedruckten Seiten des Breviariums sprangen die Namen der Toten des Kirchenbuchs, und überall drohte das große Kreuz des Rotstifts.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 399
Zitationshilfe
„Kirchenbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchenbuch>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenblatt
Kirchenbindung
Kirchenbesucher
Kirchenbesuch
Kirchenbehörde
Kirchenbund
Kirchenburg
Kirchenbuße
Kirchenbüßer
Kirchenchor