Kirchenbehörde

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKir-chen-be-hör-de (computergeneriert)
WortzerlegungKircheBehörde

Typische Verbindungen
computergeneriert

ober zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kirchenbehörde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass die Kirchenbehörde ohne Not nicht reden will, haben wir oben gezeigt.
Jahrbuch des Vereins für Wissenschaftliche Pädagogik, 1911, Bd. 43
Die Kirchenbehörde selbst ist bemüht, weniger Kleriker in der Verwaltung zu beschäftigen.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.1998
Der Religionsunterricht an den Schulen untersteht allein dem Ermessen der Kirchenbehörde.
Konetzke, R.: Portugal. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26709
Mit seinen Mitgliedsbeiträgen unterstützte der P. die von den Kirchenbehörden gemaßregelten Pfarrer finanziell.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - P. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 22031
Sobald einmal die Kirchenbehörden eine klare und eindeutige Stellung bezogen haben, ist die Einmütigkeit des Vorgehens der gesamten katholischen Geistlichkeit sichergestellt.
Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 223
Zitationshilfe
„Kirchenbehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchenbehörde>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenbegriff
Kirchenbeamte
Kirchenbaumeister
Kirchenbau
Kirchenbann
Kirchenbesuch
Kirchenbesucher
Kirchenbindung
Kirchenblatt
Kirchenbuch