Kirchbank, die

Alternative SchreibungKirchenbank
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKirch-bank ● Kir-chen-bank (computergeneriert)
WortzerlegungKircheBank1
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
in der harten Kirchbank denkt er gar etwas ganz und gar Unfrommes über den Kaufmann [NachbarMond216]
Zwei Jahre nun saß das junge, zarte Weib ihm zur Seite in der Kirchenbank [G. Hauptm.Bahnw. Thiel4,28]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den Kirchbänken aus konnten wir Kinder sie gefühlte Endlosigkeiten lang betrachten.
Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14
Es sitzen auch Leute auf den Kirchbänken; einer las Zeitung.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1926. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1926], S. 96
Am Ende der rund zweistündigen Trauerfeier kamen alle Besucher aus den Kirchbänken und nahmen sich bei den Händen.
Die Zeit, 22.03.2009, Nr. 13
Auf den Kirchbänken sitzen rund 400 Motorradfahrer, in Lederkluft, einige von ihnen halten ihren Helm auf dem Schoß fest umklammert.
Der Tagesspiegel, 27.10.2003
Es legte die Karte auf die Kirchbank, stürzte ins Freie und vergaß tatsächlich bald die Existenz des schönen Wicky-Junggeburth-Fans.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.2002
Zitationshilfe
„Kirchbank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kirchbank>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirbe
Kir royal
Kir
Kips
Kippwagen
Kirchdach
Kirchdorf
Kirche
Kirchenabgabe
Kirchenälteste