Kinobetreiber, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kinobetreibers · Nominativ Plural: Kinobetreiber
WorttrennungKi-no-be-trei-ber (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

AG Filmemacher Filmförderungsgesetz Filmverleiher Hamburger Kooperation Lübecker Produzent Regisseur Verleiher appellieren beid belgisch deutsch drittgroß führend mittelständisch protestieren zweitgroß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinobetreiber‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt sind die meisten Kinobetreiber mit dem Jahr 2002 dennoch zufrieden.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.2003
Die Deutsche Bank konnte mehr bieten als die Kinobetreiber, die Räume wurden Büros.
Bild, 29.11.2000
Gilt auch für Kinobetreiber, die den Ton zu leise stellen oder nichtdeutschsprachige Filme synchronisiert zeigen.
Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08
Die Kinobetreiber seien gebeten worden, intensiv nachzudenken und eine ihrer Überzeugung entsprechende Entscheidung zu treffen, hieß es.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.1999
Aber die Kinobetreiber werden kaum Chancen haben, die Verleiher davon zu überzeugen, daß das ihnen zugeteilte Verwertungsfenster nicht reduziert werden darf.
Die Welt, 27.06.2005
Zitationshilfe
„Kinobetreiber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kinobetreiber>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinobesucher
Kinobesuch
Kinobesitzer
Kinoapparatur
Kino
Kinobillet
Kinobillett
Kinocenter
Kinodebüt
Kinoerfolg