Kindesmutter, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKin-des-mut-ter (computergeneriert)
WortzerlegungKindMutter1
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
der geschiedenen Kindesmutter wurde das Sorgerecht für ihre Kinder zugesprochen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während meiner Ehe betreute überwiegend ich unseren Sohn, die Kindesmutter machte Karriere.
Die Zeit, 06.08.2012, Nr. 32
Immer wieder habe er sie auf die instabile häusliche Lebenssituation der Kindesmutter hingewiesen.
Bild, 12.03.2001
Die Kindesmutter hatte es zuvor abgelehnt, die Beziehung zu dem Mann wieder aufzunehmen.
Die Welt, 09.08.2000
Wenn die Kindesmutter den Kontakt der Tochter mit den Großeltern ablehnt, können diese beim zuständigen Familiengericht ein eigenes Umgangsrecht durchsetzen.
Bild, 06.08.2002
Gegen zwei Uhr morgens beschlossen sie, dass Steinbrück der Kindesmutter am nächsten Vormittag einen Blumenstrauß und einen Entschuldigungsbrief zukommen lassen würde.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.2003
Zitationshilfe
„Kindesmutter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kindesmutter>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindesmuhme
Kindesmörderin
Kindesmörder
Kindesmord
Kindesmißhandlung
Kindesnöte
Kindespflege
Kindespflicht
Kindesraub
Kindesschänder