Kinderspielzeug, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKin-der-spiel-zeug
WortzerlegungKindSpielzeug
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
stabiles Kinderspielzeug

Thesaurus

Synonymgruppe
Kinderspielzeug · Spielsachen · Spielwaren · ↗Spielzeug
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wahre japanische Ingenieurskunst zeigt sich ohnehin oft am besten bei Kinderspielzeugen.
Die Zeit, 30.06.1999, Nr. 26
Wahre japanische Ingenieurskunst zeigt sich ohnehin oft am besten bei Kinderspielzeugen.
Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26
Die Besucher können ihre alten Puppen, Teddybären, Steiff-Tiere, Barbie-Puppen, Kinderspielzeuge und Schuco-Autos mitbringen, um deren Wert von Fachleuten schätzen zu lassen.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.1997
Die Besucher können ihre alten Puppen, Teddybären, Steiff-Tiere, Barbie-Puppen, Kinderspielzeuge und Schuco-Autos mitbringen, um deren Wert von Fachleuten schätzen zu lassen.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.1996
Zitationshilfe
„Kinderspielzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kinderspielzeug>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderspielplatz
Kinderspiel
Kinderspeisung
Kindersoldat
Kindersöckchen
Kinderspital
Kindersportschule
Kindersprache
Kinderstar
Kindersterblichkeit