Kinderheilstätte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKin-der-heil-stät-te
WortzerlegungKindHeilstätte

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen dieser Schwierigkeiten werden jetzt von vielen Kinderheilstätten die kleineren Kinder ferngehalten.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 01.03.1905
Es wäre doch wirklich nicht zu vertreten, wollte man die Kinderheilstätte mit schwachsinnigen Kindern belegen, gleichzeitig aber im Nebengebäude einen Kindergarten einrichten.
Die Zeit, 27.03.1964, Nr. 13
Eine Musteranstalt für Pflege chronisch kranker Kinder, den neusten Anforderungen entsprechend, ist die Kinderheilstätte des vaterländischen Frauenvereins zu Halle a. S.
Schmid-Monnard, Carl u. Schmidt, Rudolf: Schulgesundheitspflege, Leipzig: Voigtländer 1902, S. 159
Kneipps drei Stiftungen, das Kurhaus Sebastianeum (jetzt ein Hotel), die Kinderheilstätte (Mutter-Kind-Stätte) und das Kneippianum (Kurklinik), bestehen bis heute.
Der Tagesspiegel, 16.06.2002
Dies sei durch die Erfahrungen der Wörishofer Kinderheilstätte und durch Übungen in der Sebastian- Kneipp-Schule belegt, sagte Möckel im Gespräch mit der SZ.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.1994
Zitationshilfe
„Kinderheilstätte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kinderheilstätte>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderheilkunde
Kinderhaus
Kinderhandschrift
Kinderhandel
Kinderhand
Kinderheim
Kinderheirat
Kinderherz
Kinderhilfe
Kinderhilfswerk