Kinderbild, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKin-der-bild
WortzerlegungKindBild
eWDG, 1969

Bedeutung

Bild, das ein Kind darstellt
Beispiel:
ein Kinderbild malen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstellung Porträt Wand bunt malen pornographisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderbild‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Wand fällt ein Kinderbild auf, von Mama gemalt.
Die Welt, 27.09.2004
Man hat von Kinderbildern gesprochen, aber das ist kaum richtig.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.2002
Ich fand ein Kinderbild von mir und ging für meinen Enkel durch.
Die Zeit, 21.12.1979, Nr. 52
Aus seiner Hand stammen verknappte, fast comichafte Kompositionsstudien und zwei entzückende Kinderbilder.
Der Tagesspiegel, 12.08.2004
Das Jubiläumsheft beschäftigt sich auf 11 Seiten mit der Analyse von Kinderbildern.
Bild, 12.02.2001
Zitationshilfe
„Kinderbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kinderbild>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderbibliothek
Kinderbewahranstalt
Kinderbett
Kinderbetreuungskosten
Kinderbetreuungseinrichtung
Kinderbilderbuch
Kinderblick
Kinderbolzen
Kinderbräune
Kinderbrei