Kettenglied, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKet-ten-glied
WortzerlegungKetteGlied
Wortbildung mit ›Kettenglied‹ als Letztglied: ↗Hauptkettenglied
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
ein Kettenglied auswechseln
bildlich notwendiges Element
Beispiel:
die Rationalisierung ist das Kettenglied für die Steigerung der Produktion

Thesaurus

Synonymgruppe
Glied · Kettenglied · Teil einer Kette

Typische Verbindungen
computergeneriert

schwach

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kettenglied‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich fand ausgezeichnete Lehrer, und so fügte sich ein Kettenglied ins andere.
Der Tagesspiegel, 15.09.2000
Die verkettete Liste nimmt also keine Informationen über ihre eigenen dynamischen Variablen (die Kettenglieder) auf.
C't, 1994, Nr. 11
Das Verfahren da unten ist ein Kettenglied mehr in der geistigen Versklavung eines Landes.
Tucholsky, Kurt: Der liebe Gott in Kassel. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1926]
Die Bedeutung der auf den Kettengliedern verteilten Minuskeln blieb bislang ungeklärt.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16273
Einmal besteht infolge freier Drehbarkeit der Kettenglieder eine Chance dafür, daß sich die aktiven Kettenenden gegenseitig so weit nähern, um miteinander in Beziehung zu treten.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 39
Zitationshilfe
„Kettenglied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kettenglied>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kettengerassel
Kettengeklirr
Kettengebirge
Kettenfahrzeug
Kettenfaden
Kettenhandel
Kettenhaus
Kettenhemd
Kettenhund
Kettenkarussell