Kesselflicker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKes-sel-fli-cker
eWDG, 1969

Bedeutung

historisch Handwerker, der Löcher in Kesseln verlötet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Scherenschleifer fluchen kloppen prügeln streiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kesselflicker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man sich wie die Kesselflicker um die Einheit streitet, stellt sich die Frage, wie weit es mit dieser Einheit eigentlich her ist.
Die Zeit, 09.10.2000, Nr. 41
Sie müßten dabei freilich, fuhr der Kesselflicker fort, einige kleine Opfer und Schäden in Kauf nehmen.
Penzoldt, Ernst: Die Powenzbande, Darmstadt: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1960 [1930], S. 188
Jammern gehört zum Geschäft wie das Klappern für den Kesselflicker.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2003
Mein Geschichtslehrer war ziemlich links, mit dem habe ich mich gestritten wie ein Kesselflicker, das war gut.
Der Tagesspiegel, 07.04.2000
Wenn feine Leute sich nicht mögen - dann streiten sie manchmal wie die Kesselflicker.
Bild, 24.06.1998
Zitationshilfe
„Kesselflicker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kesselflicker>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kesselfleisch
Kesselexplosion
Kesseldruck
Kesselblech
Kesselbekleidung
Kesselfundament
Kesselhaus
Kesseljagen
Kesselmantel
Kesselmundstück