Kerkerhaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKer-ker-haft (computergeneriert)
WortzerlegungKerkerHaft
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltet Haft im Kerker
Beispiel:
selbst jahrelange Kerkerhaft vermochte seinen Willen nicht zu brechen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mißhandlung jahrelang lebenslang lebenslänglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kerkerhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihm hatte der Krieg dort vier Jahre schwerster Kerkerhaft gebracht.
Vossische Zeitung (Sonntags-Ausgabe), 12.03.1922
Kriegsdienstverweigerer werden denn auch zu Recht verfolgt und mit Kerkerhaft bestraft.
Die Zeit, 08.09.1967, Nr. 36
In der Türkei aber ist, wer immer darauf hinweist, von Kerkerhaft bedroht.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.2003
Bald gefangengesetzt, wurde er nach 7 Monaten Kerkerhaft wegen Ketzerei zum Scheiterhaufen verurteilt.
Eltz-Hoffmann, L. von: Ruet. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 30007
Die ausländischen Missionare wurden ausgewiesen, oft nach schmählichen Schauprozessen, Mißhandlungen und Kerkerhaft.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19664
Zitationshilfe
„Kerkerhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kerkerhaft>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kerkergewölbe
Kerker
Kerf
Kerbzange
Kerbung
Kerkerloch
Kerkerluft
Kerkermauer
Kerkermeister
kerkern