Kellner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kellners · Nominativ Plural: Kellner
Aussprache
WorttrennungKell-ner
Wortbildung mit ›Kellner‹ als Erstglied: ↗Kellnerfrack · ↗Kellnerin  ·  mit ›Kellner‹ als Letztglied: ↗Hilfskellner · ↗Oberkellner · ↗Schankkellner · ↗Servierkellner
eWDG, 1969

Bedeutung

Angestellter in einer Gaststätte, der alle Arbeiten verrichtet, die zur Bedienung der Gäste gehören
Beispiele:
ein freundlicher, aufmerksamer Kellner
der Kellner bedient die Gäste, rechnet mit ihnen ab
den Kellner rufen
dem Kellner zahlen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kellner · Kellnerin
Kellner m. ‘Servierer in einer Gaststätte’, ahd. kellenā̌ri (9. Jh.), mhd. kelnære, kelner ‘Kellermeister, Verwalter der Weinberge und Einkünfte’ ist eine Entlehnung aus mlat. cellenarius ‘Vorsteher der Vorratsräume, Keller-, Küchenmeister’, spätlat. cellārārius (zu lat. cellārium ‘Vorratskammer’, s. ↗Keller). Die Form mhd. kellære, nhd. Keller (bis Anfang 19. Jh.) stammt aus lat. cellārius ‘Keller-, Küchenmeister’. Die moderne Bedeutung ‘Ober in einem Restaurant’ entsteht im 18. Jh., die frz. Bezeichnungen Marqueur und Garçon allmählich ablösend. Kellnerin f. ‘Serviererin’, mhd. kelnærinne ‘Hausmagd, Kindsmagd, Haushälterin’, daneben mhd. kellærinne, nhd. Kellerin (bis ins 19. Jh.).

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Bedienung · Kellner  ●  ↗Ordonnanz  militärisch · Servierkraft  österr. · (Herr) Ober (Anrede)  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Geschichte
Synonymgruppe
Cellarius (frühes Mittelalter) · ↗Keller · Kellerer · Kellner
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Barkeeper Café Chauffeur Frack Kellnerin Koch Lokal Pizzeria Portier Restaurant Schürze Serviererin Tablett Taxifahrer Trinkgeld Verkäufer Wirt Zimmermädchen abräumen auftragen balancieren bedienen befrackt flink freundlich gelernt jobben livriert servieren unfreundlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kellner‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verkäufer ebenso wie die Kellner sind entspannt, keiner bringt mehr etwas durcheinander.
Die Welt, 13.12.2002
Die Einrichtung war dieselbe, aber niemand von den alten Kellnern mehr da.
Der Tagesspiegel, 22.09.2002
Dort angekommen, weist der Kellner die Gäste an einen Tisch.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 10251
Die Butter läßt der Kellner in der Pfanne leicht Farbe nehmen.
Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 120
Auch im Lokal räumt man dem Kellner nicht die Teller entgegen.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 18949
Zitationshilfe
„Kellner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kellner>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kellion
Kellerwohnung
Kellerwechsel
Kellerverschlag
Kellertür
Kellnerei
Kellnerfrack
kellnerieren
Kellnerin
Kellnerjacke