Kellergeschoss, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKel-ler-ge-schoss
WortzerlegungKellerGeschoss2
Ungültige SchreibungKellergeschoß
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1969

Bedeutung

unterstes, zum Teil unter der Erde liegendes Stockwerk, Souterrain
Beispiel:
im Kellergeschoss wohnen

Thesaurus

Synonymgruppe
Keller · Kellergeschoss · ↗Untergeschoss
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbau Bahnhof Etage Gebäude Laden Neubau ausgebaut befinden einrichten errichten fertig unterbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kellergeschoss‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allein die Kellergeschosse - 25 Meter tief - sind an Fläche doppelt so groß wie das gesamte Empire State Building.
Die Welt, 02.11.2001
Bislang wurde begonnen, das Kellergeschoss auszupumpen und Motoren zu trocknen.
Der Tagesspiegel, 11.05.2002
Beim Neubau sollte man von vornherein im Kellergeschoß einen Raum einplanen.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 79
Unser Quartier lag in einem Kellergeschoß, und mein Zimmer ging nicht zu verschließen.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Nicht transportfähige schwere Fälle und Frischoperierte haben wir sowieso im Kellergeschoß untergebracht.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 202
Zitationshilfe
„Kellergeschoss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kellergeschoss>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kellergeruch
Kellerfenster
Kellerfalte
Kellereingang
Kellerei
Kellergewölbe
Kellerhals
kellerig
Kellerkind
Kellerladen