Kavität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKa-vi-tät
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Anatomie Höhlung, Hohlraum in einem Körperorgan oder im Gewebe
2.
Zahnmedizin durch Karies entstandener Hohlraum in einem Zahn

Thesaurus

Synonymgruppe
Auslassung · ↗Hohlraum · Kavität · ↗Leerraum · ↗Leerstelle · ↗Lücke · ↗Zwischenraum
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch das Aufweiten des kariösen Lochs wird eine Hohlform ("Kavität") geschaffen, in die er das Füllungsmaterial einpassen kann.
Die Welt, 24.02.2005
Stärkere Beschleuniger verlangten freilich stärkere Magnete und leistungsfähigere Beschleunigungsgeräte („Kavitäten“).
Die Zeit, 14.02.1972, Nr. 07
Da die Elektronen einen Linearbeschleuniger im Gegensatz zum Speicherring nur ein einziges Mal durchlaufen, müssen die Beschleunigungsstrecken (Kavitäten) extrem leistungsfähig sein.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.1996
Zitationshilfe
„Kavität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kavität>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaviarbrötchen
Kaviarbrot
Kaviar
kavernös
Kavernom
Kavitation
Kawa
Kawass
Kayseri
Kazike