Kaufverhalten, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kaufverhaltens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKauf-ver-hal-ten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse Auswirkung Autofahrer Datum Konsument Kunde Kundschaft Profil Stimmung US-Verbraucher Verbraucher Veränderung analysieren anzeigen auswirken beeinflussen befragen erforschen geändert niederschlagen selektiv speichern verändern verändert vorsichtig zukünftig zurückhaltend zwanghaft zögerlich ändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaufverhalten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diese Weise lässt sich dann auch das Kaufverhalten beeinflussen.
Die Zeit, 25.03.2013, Nr. 12
Eine fundierte Erklärung für das Kaufverhalten der Kunden hat er nicht.
Die Welt, 12.07.2000
Durch geplantes Kaufverhalten wird man den »Verführungen« der Werbung zumindest teilweise entgehen können.
Klein, Renate: Manipulation. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 22533
Diese hatten eine unmittelbare Auswirkung auf die Werbung, deren Aufgabe es war, das Kaufverhalten zu beeinflussen und gezielt »sozialistische Verbrauchsnormen« zu propagieren.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 141
Mit wachsender Sättigung des Grundbedarfs und bei erheblicher Erweiterung der Pro-Kopf-Ausstattung mit Kleidung, Schuhen und technischen Hausgeräten ändert sich das Kaufverhalten der Verbraucher.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20345
Zitationshilfe
„Kaufverhalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kaufverhalten>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaufunlust
Kaufsumme
kaufsüchtig
Kaufsucht
kaufstark
Kaufvertrag
Kaufwert
Kaufwut
kaufwütig
Kaufzurückhaltung