Kaufunlust

WorttrennungKauf-un-lust (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mangelnde Neigung, etw. zu kaufen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verbraucher allgemein anhaltend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaufunlust‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man diagnostiziert vielmehr eine seit der Ölpreiskrise fast schon psychotische Kaufunlust.
Die Zeit, 26.07.1974, Nr. 31
Auch wir sind von der Kaufunlust betroffen und müssen uns ständig verbessern und neue Ideen umsetzen.
Der Tagesspiegel, 08.12.2003
Deren Aktie leidet schon seit langem unter der chronischen Kaufunlust.
Die Welt, 30.07.2005
Die Geschäfte befürchten eine wachsende Kaufunlust, weil die Kunden in wirtschaftlich unsicheren Zeiten ihr Geld lieber zusammenhalten, als es auszugeben.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.2001
Die Kaufunlust der Kunden trifft alle und bringt kleine Geschäfte in Bedrängnis.
Bild, 01.06.2002
Zitationshilfe
„Kaufunlust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kaufunlust>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaufsumme
kaufsüchtig
Kaufsucht
kaufstark
Kaufsignal
Kaufverhalten
Kaufvertrag
Kaufwert
Kaufwut
kaufwütig