Kassenlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kassenlage · Nominativ Plural: Kassenlagen
WorttrennungKas-sen-la-ge

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz der überaus schwierigen Kassenlage warnten die Wissenschaftler aber nachdrücklich vor Erhöhung der Steuern.
Die Welt, 16.04.2003
Das darf nicht sein, und es muss auch nicht sein, nicht einmal wegen der Kassenlage.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.2001
Die Entwicklung des Unternehmens hängt stark von der Kassenlage der Deutschen ab, und um die ist es zur Zeit nicht so gut bestellt.
Die Zeit, 23.05.1997, Nr. 22
Die Kassenlage des Staates sei besser als vor einem Jahre.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1936]
Um die Kassenlage wenigstens etwas zu verbessern, werden überall die Gebühren erhöht.
Der Spiegel, 10.05.1982
Zitationshilfe
„Kassenlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kassenlage>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kassenkredit
Kassenknacker
Kassenkladde
Kassenhäuschen
Kassenfüller
Kassenlimit
Kassenmagnet
Kassenobligation
Kassenpatient
Kassenpraxis