Kassenhäuschen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kassenhäuschens · Nominativ Plural: Kassenhäuschen
WorttrennungKas-sen-häus-chen
WortzerlegungKasseHäuschen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dame Eingang Fan Parkplatz Schlange Stadion Warteschlange Zaun aufstellen besetzen gläsern hölzern kleben passieren öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kassenhäuschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon morgens verkaufte er selbst im Kassenhäuschen zwei Stunden lang Tickets.
Bild, 02.08.2004
Im Rausch der Millionen der ersten Monate griff man vielerorts zu tief in die überlaufenden Behälter der Kassenhäuschen.
Die Zeit, 01.09.1967, Nr. 35
Mit dem Gewehrgriff schlug er die Scheibe des Kassenhäuschens ein.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 40
Was muss man tun, um sich als Gladiator zu verkleiden wie die zwei Männer vor dem Kassenhäuschen?
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2001
Auf dem Weg zum Delphinarium muß man an zwei Kassenhäuschen vorbei und 14 Mark berappen.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Kassenhäuschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kassenhäuschen>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kassenfüller
Kassenführung
Kassenführer
Kassenerfolg
Kasseneinnahme
Kassenkladde
Kassenknacker
Kassenkredit
Kassenlage
Kassenlimit