Kassenfüller, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKas-sen-fül-ler
WortzerlegungKasseFüller
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Kassenerfolg
b)
Künstler, der durch seine Beliebtheit beim Publikum dem Veranstalter zu großen Einnahmen verhilft

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Rezeptur macht den Film zum sicheren Kassenfüller, nimmt der Geschichte aber ihre realistische Schärfe.
Der Tagesspiegel, 11.02.2000
So dient er immerhin als Kassenfüller für eine Plattenindustrie in schweren Kalamitäten.
Die Welt, 22.08.2000
Schon nach der nächsten Wutwelle in der politischen Sommerpause könnte der Kanzler die Steuer ihrer ökologischen Ziele berauben und sie zum Kassenfüller degradieren.
Süddeutsche Zeitung, 28.06.2000
Für sie ist das Internet eine kreative Spielwiese und kein Kassenfüller.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1996
In dem Remake des japanischen Kassenfüllers "Ringu" spielt der 28-jährige Neuseeländer an der Seite der hübschen Naomi Watts.
Bild, 15.01.2003
Zitationshilfe
„Kassenfüller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kassenfüller>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kassenführung
Kassenführer
Kassenerfolg
Kasseneinnahme
Kassenbuch
Kassenhäuschen
Kassenkladde
Kassenknacker
Kassenkredit
Kassenlage