Kartonage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kartonage · Nominativ Plural: Kartonagen
Aussprache
WorttrennungKar-to-na-ge (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Kartonage‹ als Erstglied: ↗Kartonagenarbeit · ↗Kartonagenarbeiter · ↗Kartonagenfabrik · ↗Kartonagenmacher
eWDG, 1969

Bedeutung

feste Verpackung, Schutzhülle aus Karton oder Pappe
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Karton · Kartonage · kartonieren
Karton m. ‘steifes Papier, Pappe, daraus hergestellter Behälter’, Entlehnung (um 1600) von frz. carton. Dieses stammt aus gleichbed. ital. cartone, einer Vergrößerungsform von ital. carta ‘Papier, Karte’ (lat. charta, s. ↗Karte). Karton im Sinne von ‘Behälter, Schachtel aus Pappe’ steht vielleicht verkürzend für Kartonschachtel (beide Ende 18. Jh.). Kartonage f. ‘feste Verpackung aus Karton oder Pappe, Bucheinband aus Karton’ (19. Jh.), frz. cartonnage ‘Papparbeit, Pappband’. kartonieren Vb. ‘ein Buch, eine Broschüre in dünne Pappe einbinden, steif heften’ (19. Jh.), aus frz. cartonner.

Thesaurus

Synonymgruppe
Karton · Kartonage · ↗Pappkarton · Pappverpackung · ↗Schachtel
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altpapier Folio Glas Kunststoff Papier Papierabfall Papp Tonne Verpackung entsorgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kartonage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort sollen wie bisher unter dem Namen FGS Kartonagen erzeugt und verarbeitet werden.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1998
Nachts kauert er sich mit seinen Freunden unter ein paar Kartonagen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Nun verbraucht jeder Bundesbürger durchschnittlich knapp 200 Kilo Papier und Kartonagen pro Jahr.
Der Tagesspiegel, 07.12.2000
In einer eigenen Druckerei wurden Etiketten, Kartonagen und Werbematerial hergestellt.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 45
Zur Wiederverwendung bestimmte Kartonagen dürfen nicht in Produktionsräume für Lebensmittel eingebracht werden.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 341
Zitationshilfe
„Kartonage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kartonage>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karton
Kartometrie
Kartometer
Kartomantie
kartographisch
Kartonagenarbeit
Kartonagenarbeiter
Kartonagenfabrik
Kartonagenmacher
kartonieren