Karaman

WorttrennungKa-ra-man (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Knüpfteppich mit großformatigen geometrischen Mustern
b)
aus mehreren schmalen Kelims zusammengenähter Teppich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er herauskam, sprang er sofort am alten Karaman hoch.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 162
Was Regisseur Immo Karaman mit der Geschichte anstellt, ist dabei durchaus zweckdienlich.
Der Tagesspiegel, 21.02.2005
Und mit einem solchen Sportgerät gut umzugehen, sehen auch viele Fußgänger als Herausforderung an ", sagt Rolli-Profi Karaman.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.1997
Trainer Peter Gebele nutzte die Gelegenheit und setzte am Samstag in Mustafa Aslan und Karaman Ümit zwei junge Spieler zum ersten Mal ein.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.2000
Die SPD dagegen schickt immerhin mit Gonca Mucuk-Edis und Malik Karaman zwei Kandidaten ins Rennen.
Die Zeit, 07.09.2009, Nr. 36
Zitationshilfe
„Karaman“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Karaman>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karakulschaf
Karakul
karakolieren
Karakal
Karagös
Karambolage
karambolieren
karamel
Karamelbier
Karamelbonbon