Kapsel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kapsel · Nominativ Plural: Kapseln
Aussprache
WorttrennungKap-sel (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Kapsel‹ als Erstglied: ↗Kapselfrucht · ↗kapselförmig · ↗kapselig · ↗kapslig
 ·  mit ›Kapsel‹ als Letztglied: ↗Baumwollkapsel · ↗Blechkapsel · ↗Bleikapsel · ↗Brotkapsel · ↗Fruchtkapsel · ↗Gelenkkapsel · ↗Gummikapsel · ↗Hirnkapsel · ↗Mohnkapsel · ↗Nesselkapsel · ↗Raumkapsel · ↗Rohrpostkapsel · ↗Samenkapsel · ↗Schädelkapsel · ↗Silberkapsel · ↗Sprengkapsel · ↗Transportkapsel · ↗Verschlusskapsel · ↗Versorgungskapsel · ↗Weltraumkapsel · ↗Zeitkapsel · ↗Zündkapsel
 ·  mit ›Kapsel‹ als Grundform: ↗kapseln · ↗verkapseln
eWDG, 1969

Bedeutung

dünner, fester Behälter von runder oder ovaler Form
Beispiele:
wo sie auf der Haut die Kapsel mit dem kleinen Bild verwahrte [MusilMann776]
viele Urkunden mit hängenden Siegeln in Holz- oder Silberkapseln, auch ohne Kapseln und halb zerbröckelt [G. KellerGr. Heinrich4,756]
Samenhülse verschiedener Pflanzen
Beispiel:
die reifen Kapseln der Baumwolle, des Mohns
Pharmazie Umhüllung aus verdaulichen Stoffen, besonders aus Gelatine, für feste oder flüssige Arzneimittel
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kapsel · abkapseln · verkapseln
Kapsel f. ‘kleines Behältnis’ (15. Jh.), ahd. kapsilīn (10. Jh.), entlehnt aus lat. capsula, capsella ‘Kästchen’, Deminutivum zu lat. capsa ‘Behältnis, Kasten für Bücherrollen’. abkapseln Vb. verkapseln Vb. ‘(sich) mit einer Schutzhülle umgeben, abschließen, absondern’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Brausetablette · ↗Dragée · Kapsel · ↗Kautablette · ↗Pille · ↗Tablette
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • große Tablette  ●  Pferdetablette  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
Kapsel · Mikrosphäre · ↗Vesikel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ampulle Anriss Astronaut Außenband Bergung Brausetablette Dragee Fallschirm Hitzeschild Pad Pille Pulver Raumfahrer Salbe Sehne Sprunggelenk Tablette Wiedereintritt Zäpfchen abbremsen abdocken andocken bemannt lippenstiftgroß lädieren schlucken unbemannt winzig zerbeißen Überdehnung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapsel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Operation stabilisierten die Ärzte die hintere Kapsel des linken Kniegelenks.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2001
Für sie wird das Verlassen der Kapsel nicht so kompliziert sein.
Die Zeit, 26.03.1965, Nr. 13
Er biß das offene Ende der kupfrigen Kapsel zwischen den Zähnen fest.
Walter, Otto F.: Der Stumme, München: Kösel 1959, S. 180
Nur Barbaren reißen mit den Fingern diese Kapsel in Fetzen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 237
Meine Hand führte die seine, von meinen Armen umschlungen, preßte er sich die tödliche Kapsel zwischen die Zähne.
Dürrenmatt, Friedrich: Der Verdacht, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1953], S. 144
Zitationshilfe
„Kapsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kapsel>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapronsäure
Kapronat
Kaprolaktam
Kaprizpolster
kapriziös
kapselförmig
Kapselfrucht
kapselig
kapseln
Kapselriss