Kantonalpartei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kantonalpartei · Nominativ Plural: Kantonalparteien
Aussprache
WorttrennungKan-to-nal-par-tei (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle anderen Kantonalparteien werden merken, welche Politik von der Bevölkerung getragen wird ", erklärte er nach den erdrutschartigen Sieg bei den vergangenen Zürcher kantonalen Wahlen.
Die Welt, 26.10.1999
Die Kantonalpartei Graubündens wurde ausgeschlossen, weil sie ihrerseits nicht bereit war, ihre demokratisch gewählte Bundesrätin auszuschließen.
Die Zeit, 11.04.2011, Nr. 15
Die Situation hat sich erst beruhigt, als unsere Kantonalpartei aus der Schweizer SVP ausgeschlossen wurde.
Die Zeit, 12.11.2012, Nr. 46
Zitationshilfe
„Kantonalpartei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kantonalpartei>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kantonalbank
kantonal
Kanton
Kantinier
Kantineur
Kantoniere
kantonieren
Kantonist
Kantonnement
Kantonsbürgerrecht