Kanevas, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kanevas/Kanevasses · Nominativ Plural: Kanevas/Kanevasse
WorttrennungKa-ne-vas (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1969

Bedeutung

gitterartiges, grobes, stark appretiertes Gewebe, das als Untergrund für Stickerei und als Futterstoff verwendet wird, Stramin
Beispiele:
Frau von Briest […] zählte die Stiche auf dem Kanevas [FontaneBriestI 4,161]
[die kleineren Kaufleute] führten […] Steifleinen und Kanevas für den Revers [KischMarktplatz55]
Zitationshilfe
„Kanevas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kanevas>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kanephore
Kanel
Kaneel
Kandschur
Kandschar
Känguru
Känguruh
Kaniden
Kanin
Kaninchen