Kampfgenosse, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKampf-ge-nos-se (computergeneriert)
WortzerlegungKampfGenosse
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Kampfgefährte

Thesaurus

Synonymgruppe
Kamerad · Kampfgenosse · ↗Waffenbruder
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Freilassung Freund alt ehemalig einstig eng früh inhaftiert langjährig treu

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kampfgenosse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anstatt eine zivile Verwaltung aufzubauen, verlässt er sich auf Kampfgenossen.
Der Tagesspiegel, 26.03.2005
Jetzt ist die Zeit gekommen, den Weg für einen Kampfgenossen freizumachen.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.2003
Indem die L. der Politik folgen mußte, konnten die Schriftsteller nur schlechte Kampfgenossen sein.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4131
Alle fühlten sich gleich als Kameraden, als Kampfgenossen für ein großes, allen Nationen gleich segenverheißendes Ziel.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8200
Hier traf er auf Kampfgenossen, die gleich ihm Alexanders Reichsgedanken treu geblieben waren.
Altheim, Franz: Das alte Iran. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 20351
Zitationshilfe
„Kampfgenosse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kampfgenosse>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kampfgeneration
Kampfgemeinschaft
Kampfgelöbnis
Kampfgeist
Kampfgefilde
Kampfgerät
Kampfgericht
Kampfgeschehen
Kampfgeschrei
Kampfgeschwader