Kammwanderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKamm-wan-de-rung
WortzerlegungKamm2Wanderung
eWDG, 1969

Bedeutung

Wanderung auf dem Kamm eines Gebirgszuges, Berges

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer wunderbaren Kammwanderung hatten wir in einer alten, halbverfallenen Burg Halt gemacht.
Brief von Johannes Schumann vom 01.08.1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 106
Für die Kammwanderung zwischen dem Naßfeldpaß und dem Plöckenpaß hatten wir zwei Tage mit einem Ruhetag auf der Straniger Alm eingeplant.
Die Zeit, 22.09.1972, Nr. 38
Eine Aussicht zum Süchtigwerden über nahe Täler und ferne Gipfel hat man während der gesamten Kammwanderung über den Nizke Tatry.
Die Welt, 25.02.2005
Zitationshilfe
„Kammwanderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kammwanderung>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kammstück
Kammrad
Kammolch
Kammmuschel
Kammmolch
Kammweg
Kammwolle
Kammzug
Kamorra
Kamp