Kammmolch, der

Alternative SchreibungKamm-Molch
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungKamm-molch · Kamm-Molch
WortzerlegungKamm2Molch
Ungültige SchreibungKammolch
Rechtschreibregeln§ 45 (4)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Molch mit braunschwarzer Oberseite und gelber, schwarz gefleckter Unterseite, bei dem das Männchen, bes. zur Paarungszeit, einen hohen gezackten Kamm auf dem Rücken hat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war zugleich ein großer Tag für alle Teichfrösche, Kammmolche und andere amphibische Hauptstädter.
Der Tagesspiegel, 15.02.2005
Große pflanzenfressende Säugetiere gehören genauso zur Natur wie Kammmolch und Feuersalamander.
Die Zeit, 29.11.2010, Nr. 48
Die EU-Kommission hatte Ende Januar gefordert, insbesondere Wälder und Seen sowie Lebensräume von Kammmolchen und Rotbauchunken als FFH-Schutzgebiete nachzumelden.
Die Welt, 20.02.2004
Zitationshilfe
„Kammmolch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kammmolch>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kammminze
Kämmmaschine
Kammmacher
Kammlinie
Kämmling
Kammmuschel
Kammolch
Kammrad
Kammstück
Kammwanderung