Kaltblütigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKalt-blü-tig-keit
Wortzerlegungkaltblütig-keit
eWDG, 1969

Bedeutungen

a)
entsprechend der Bedeutung von kaltblütig (Lesart 1 a)
Beispiel:
bewunderungswürdige Kaltblütigkeit zeigen, beweisen
b)
entsprechend der Bedeutung von kaltblütig (Lesart 1 b)
Beispiel:
abwertend er beging den Mord mit einer grausamen Kaltblütigkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgeklärtheit · ↗Ausgeglichenheit · ↗Beherrschtheit · ↗Beherrschung · ↗Besonnenheit · ↗Charakterstärke · ↗Fassung · ↗Gefasstheit · ↗Gelassenheit · ↗Gemütsruhe · ↗Gleichmut · ↗Gleichmütigkeit · Kaltblütigkeit · ↗Leidenschaftslosigkeit · ↗Seelenruhe · ↗Selbstbeherrschung · ↗Unerschütterlichkeit · stoische Haltung · unerschütterlicher Gleichmut  ●  ↗Ataraxie  geh. · ↗Contenance  geh., franz. · ↗Kontenance  geh.
Assoziationen
  • (sich) nicht aus der Fassung bringen lassen · nicht zu erschüttern (sein)  ●  die Ruhe weghaben  ugs.
  • Ausgeglichenheit · ↗Seelenfrieden · innere Ruhe · innerer Frieden
  • Gelassenheit · ↗Gemütsruhe · ↗Gleichmut · ↗Seelenruhe · ↗Unerschütterlichkeit · innere Ruhe · stoische Ruhe · unerschütterlicher Gleichmut  ●  ↗Ataraxie  geh.
  • (etwas) mit Fassung tragen · (sich) unter Kontrolle halten · (äußerlich) gefasst reagieren · kaltes Blut bewahren · keine Regung zeigen · ruhig bleiben · sich nichts anmerken lassen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berechnung Brutalität Disziplin Entschlossenheit Härte Maß Mischung Mut Präzision Ruhe Selbstbeherrschung Täter auszeichnen bewahren beweisen erfordern erstaunlich gewiss nötig unfassbar vorgehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaltblütigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es hatte ihm an der letzten Kaltblütigkeit gefehlt, mich in die Tiefe zu stoßen.
Der Spiegel, 05.10.1987
Er zeigte vielmehr in der Durchführung seines Verbrechens eine bemerkenswerte Kaltblütigkeit.
Die Zeit, 24.07.1959, Nr. 30
Aber niemand läßt einen mit solcher Kaltblütigkeit verhungern wie in vielen Fällen der Arbeiter.
Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 81
Dazu war neben hohem persönlichem Mut auch große Selbstbeherrschung und Kaltblütigkeit nötig.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3016
Es bedurfte der Geduld, der Kaltblütigkeit und eines freien und sicheren Auges.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 142
Zitationshilfe
„Kaltblütigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kaltblütigkeit>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kaltblütig
Kaltblüter
Kaltblut
kaltbleiben
Kaltaushärtung
Kaltblütler
Kälte
Kälte dämmend
Kälteanästhesie
Kältebehandlung