Kaffeesatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKaf-fee-satz (computergeneriert)
WortzerlegungKaffee1Satz
eWDG, 1969

Bedeutung

Rückstand, der sich beim Brühen des Kaffees auf dem Boden des Gefäßes absetzt
Beispiele:
den Kaffeesatz wegschütten
aus dem Kaffeesatz wahrsagen
um aus der Hand, den Karten oder dem Kaffeesatz sich ihre geringfügige Zukunft deuten […] zu lassen [Th. MannKönigl. Hoheit7,349]

Thesaurus

Synonymgruppe
Kaffeesatz  ●  ↗Kaffeesud  österr. · Grums (Nordfriesland)  ugs., plattdeutsch · Koffjedick  ugs., plattdeutsch · Prött  ugs., ruhrdt., westfälisch · Prütt  ugs., ruhrdt., westfälisch
Assoziationen
  • (abenteuerliche) Vermutungen (anstellen) · ↗(drauflos) spekulieren · Kaffeesatzleserei (betreiben) · Spekulationen anstellen · ↗herumspekulieren · keine gesicherte Datenbasis (zugrunde legen) · ↗orakeln · wilde Spekulationen (...) · zwischen den Zeilen (lesen)  ●  ↗(herum)fantasieren  abwertend · ↗(sich etwas) zusammenphantasieren  abwertend · (sich) in (abenteuerlichen) Spekulationen ergehen  variabel · (sich etwas) aus den Fingern saugen  ugs., fig. · ↗herumraten  ugs. · herumspinnen  ugs., abwertend · herumspintisieren  geh., abwertend
  • Kaffeedomantie · Kaffeesatzlesen
Zitationshilfe
„Kaffeesatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kaffeesatz>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaffeesahne
Kaffeesack
Kaffeerunde
Kaffeerösterei
Kaffeeröster
Kaffeesäure
Kaffeeschale
Kaffeeschmuggel
Kaffeeschwester
Kaffeeservice