Kaffeefleck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKaf-fee-fleck
WortzerlegungKaffee1Fleck1
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
Kaffeeflecke aus der Tischdecke entfernen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier wird über aktuelle politische Ereignisse genauso diskutiert wie über das wirksamste Mittel gegen Kaffeeflecken.
C't, 1995, Nr. 9
Ich stehe in der Küche und betrachte die Kaffeeflecken auf meinen Jogginghosen.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.2002
Immer mit riesigen Kaffeeflecken, und im Winter kamen noch Fetzen von feuchtem Laub hinzu.
Die Welt, 20.06.2001
Da wird die Arbeit einer ganzen Woche in ein paar Minuten nach Norden kopiert, punktgenau, einschließlich der Kaffeeflecken.
Die Zeit, 11.11.1988, Nr. 46
Wichtige Papiere haben die Angewohnheit, Kaffeeflecken, Schmierfinger und Katzenpfoten magisch anzuziehen.
C't, 2000, Nr. 9
Zitationshilfe
„Kaffeefleck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kaffeefleck>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaffeefilter
Kaffeefahrt
Kaffeeextrakt
Kaffeeexport
Kaffeeersatz
Kaffeegarten
Kaffeegast
Kaffeegedeck
Kaffeegenuss
Kaffeegeschirr