Kabale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kabale · Nominativ Plural: Kabalen
Aussprache
WorttrennungKa-ba-le
HerkunftHebräisch → Französisch
Wortbildung mit ›Kabale‹ als Erstglied: ↗kabalieren · ↗kabalisieren
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltend Intrige
Beispiele:
politische Kabalen
Kabale und Liebe [SchillerKabaleTitel]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kabale f. ‘Intrige, Komplott’, Übernahme (17. Jh.) von mfrz. frz. cabale in dessen neu entwickelter Bedeutung ‘heimlich abgesprochene Praktiken, Intrige’. Das frz. Substantiv ist entlehnt aus hebr. (rabbinisch) qabbālāh ‘Überlieferung, von den Älteren überkommene Geheimlehre’, dem es zunächst auch semantisch folgt; in diesem vorausgehenden Sinne gelangt der Ausdruck bereits im 16. Jh. ins Dt. (Fischart). Heute nur noch durch Schillers Dramentitel „Kabale und Liebe“ (1784) bekannt.

Thesaurus

Synonymgruppe
Intrige · Kabale · hinterhältiger Anschlag  ●  ↗Machination  geh., lat.
Assoziationen
Synonymgruppe
Komplott · ↗List · ↗Ränke · ↗Ränkespiel  ●  ↗Intrige  Hauptform · Kabale  geh., veraltet · abgekartete Sache  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affäre Aufführung Eifersüchtelei Hieb Hof Inszenierung Intrige Liebe Rank Räuber Scheinheilige Skandal Szene Wurm höfisch innerparteilich inszenieren jüdisch parteiintern politisch verstricken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kabale‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oftmals aber geht es bei den parteiinternen Kabalen gar nicht so sehr um inhaltliche Fragen.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Was für ihn gleichbedeutend ist mit einer internationalen Kabale der Rechten.
Die Welt, 16.02.2002
Höchst irritiert versucht die sächsische Öffentlichkeit eine wilde Kabale zu verarbeiten.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.2001
Eure Kabalen verursachen mir Depressionen, denn sie ist ein Teil meines Lebens - sie gehört zu mir.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.1996
Welche Kabalen dabei geschmiedet wurden, ist noch nicht zu übersehen.
Die Zeit, 09.11.1990, Nr. 46
Zitationshilfe
„Kabale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kabale>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kabacke
Kabache
kaaken
K.-o.-Tropfen
K.-o.-System
kabalieren
kabalisieren
Kabanossi
Kabarett
Kabarettier