Küstenvolk

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKüs-ten-volk (computergeneriert)
WortzerlegungKüsteVolk
eWDG, 1969

Bedeutung

an der Küste lebendes Volk

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Ausgrenzungspolitik der Küstenvölker werden nämlich die klassischen Handelsrouten zerstört.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2003
Kiel / Berlin - Unter dem Motto "Küstenvolk auf der Berlinale" präsentiert sich Schleswig-Holstein erstmals als Filmland bei dem internationalen Festival in der Bundeshauptstadt.
Die Welt, 05.02.2003
Es gab keinen Feind mehr auf dem Meer, und man brauchte die Schiffe nur, um die Küstenvölker davon abzuschrecken, ihr altes Piratengewerbe wiederaufzunehmen.
Pflaum, Hans-Georg: Das römische Kaiserreich. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20806
Die Kämpfe wurden zwischen drei miteinander rivalisierenden Küstenvölkern ausgetragen, nämlich den Ijaw, den Itsekiri und den Urhobo.
Die Welt, 10.06.1999
Zitationshilfe
„Küstenvolk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Küstenvolk>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küstenverteidigung
Küstenstrich
Küstenstreifen
Küstenstadt
Küstenstaat
Küstenwachboot
Küstenwache
Küstenwacht
Küster
Küsterei